ESF-PROJEKT - Frauen führen Familienpflegestationen von morgen

Mit dem Ziel der Unterstützung und Qualifizierung von Frauen in Führungspositionen hat das Familienpflegewerk das Projekt Frauen führen Familienpflegestationen von morgen im Jahr 2011 initialisiert. Als Vorhaben zur Personalentwicklung für die Sozialwirtschaft wurde das Projekt durch den Europäischen Sozialfonds gefördert.


Frauen führen Familienpflegestationen von morgen.
Ziele des Projekts
Erstellung eines Curriculums "LeiterIn einer Familienpflegestation"

Entwicklung von Führungskompetenzen der EinsatzleiterInnen

Implementierung von Diversity- und Gender-Management in den Personalführungskompetenzen
Führungskompetenzen für die Familienpflegestationen von morgen.
Führungskompetenzen für die Familienpflege von morgen
Das Projekt Frauen führen Familienpflegestationen von morgen erweitert die Personalentwicklung um gender- und diversity-spezifische Aspekte und entwickelt Führungskompetenzen für die mittlere Führungsebene.

Damit wird dem Fachkräftemangel begegnet und es werden neue Berufsgruppen (z.B. in der Alten- und Behindertenpflege) erschlossen, die den steigenden Bedarf im Segment "familienentlastende Dienste" abdecken können.
Das Familienpflegewerk ist ein anerkannter Träger der Freien Jugendhilfe. Unsere MitarbeiterInnen sind in sozialversicherungspflichtigen Verhältnissen beschäftigt und nehmen regelmäßig an Fortbildungen und Supervisionen teil. Ihnen steht zudem eine Fachberatung zur Seite sowie die Möglichkeit zur Weiterbildung als HOT-Trainerin.  mehr...